Alle Backen hinhalten – oder sich besser wehren?

Kolumnen Autor: Dr. Günter Gerhardt

Dr. Günter Gerhardt berichtet über die Macht der Presse. Wie kann man sich als Mediziner zur Wehr setzen?

Wenn dich jemand auf deine rechte Wange schlägt, so wende ihm auch die andere zu. Dieser Satz aus der Bergpredigt wird mehr und mehr zum Wahlspruch der Ärzteschaft. Wie viele Backen sollen oder wollen wir noch hinhalten? Seit Jahren jagt ein Gesetz das nächste. Mit uns kann man es machen.


Nicht so mit den Journalisten. Die zeigen uns, wie man es macht: siehe den Sturm der Entrüstung über den Blog Netzpolitik.org. Auf die Frage, ob die Ermittlungen wegen Landesverrats gerechtfertigt sind, will ich hier nicht eingehen. Nur so viel: Generalbundesanwalt Harald Range und Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen haben die heilige Kuh Presse(-freiheit) angegriffen – und die hat sich gewehrt. ...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.