Alle Kinder gegen Grippe impfen?

Autor: Dr. Andrea Wülker

Bisher empfiehlt die STIKO die jährliche Grippeimpfung für Kinder und Jugendliche mit erhöhter gesundheitlicher Gefährdung aufgrund einer chronischen Erkrankung. Dabei hätte eine routinemäßige Influenzaimpfung aller Kinder einige Vorteile.

Die saisonale Influenza geht bei Kindern mit einer relevanten Morbidität und Mortalität einher, und das nicht nur bei jenen mit einer Grunderkrankung: 47 % der an akuter Influenza verstorbenen Kinder waren einer Studie zufolge vor der Grippe gesund.

Säuglinge und Klienkinder sind besonders gefährdet

In der Saison 2008/2009 mussten Säuglinge und Kleinkinder bis vier Jahre von allen Altersgruppen am häufigsten wegen akuter saisonaler Influenza zum Arzt und sie wurden am zweithäufigsten (hinter der Gruppe der Senioren) in die Klinik eingewiesen, berichtete der Pädiatrische Infektiologe Dr. Tobias Tenenbaum von der Universitätsklinik für Kinder- und Jugendmedizin Mannheim.


Influenzaviren...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.