Allergien entschärfen ohne Spritze

Die sublinguale Immuntherapie macht Allergiker weniger empfindlich. Sie wirkt über die Mundschleimhaut und ist gur verträglich

Wie funktioniert die sublinguale Immuntherapie?
Prof. Bergmann:
Bei der sublingualen Immuntherapie wird das Allergen – also der Stoff, der die Allergie auslöst –, nicht wie bisher üblich unter die Haut gespritzt, sondern in den Mund genommen. In der Mundschleimhaut haben wir Zellen, die das Allergen innerhalb von etwa zwei Minuten aufnehmen. Diese Zellen werden durch das Allergen angeregt, sich in den Blutkreislauf zu begeben, und erzeugen auf ihrer Reise im Körper eine Gewöhnung an das Allergen. Die meisten dieser Zellen, die die Allergene aufnehmen, befinden sich unter der Zunge. Deswegen ist am besten, wenn die Tablette oder die Tropfen direkt dort wirken können.

Gibt es weitere...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.