Allergiker weg von Katzen!

Autor: Stefanie Kronenberger

Kontakt mit Katzen beeinträchtigt auch Allergiker, die gegen diese Tiere gar nicht sensibilisiert sind.

In einer europaweiten Studie mit fast 2.000 Teilnehmern zeigten auch Personen eine Sensibilität, die nur auf Hausstaubmilben, Schimmelpilze oder Gräserpollen, nicht aber auf Tierhaarallergene positiv getestet worden waren. Damit scheinen Katzen als Haustiere für alle Allergiker eine Gefahr darzustellen. Weitere Studien sollten diese Ergebnisse nun erhärten, sodann gilt es zu klären, ob man allen Allergikern, die akut auf einen Reizstoff reagieren, vom Katzenkontakt abraten sollte.<right-indent-tab />

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.