Allergischer Schock auf Hühnerbrust

Autor: MW

Kennen Sie Patienten, die auf T-Bone-Steak oder Lammkeule mit Schocksymptomen reagieren? Schweizer Kollegen forschten nach Prävalenz und Charakteristika der Fleisch-Allergie.

Im Rahmen eines EU-Projekts im Raum Zürich und München spürte man 13 Patienten mit einer allergischen Reaktion auf Fleisch auf. Sechs gaben an, auf Hühnchen zu reagieren, fünf auf Rind und zwei auf Schweinefleisch, berichtet Dr. Barbara Theler von der Allergologischen Abteilung der Universitätsklinik Zürich.

Drei Patienten hatten eine potenziell lebensbedrohliche anaphylaktische Reaktion nach dem Fleischverzehr entwickelt, weshalb auf eine orale Provokation verzichtet wurde. Die anderen zehn berichteten von leichteren Symptomen wie oralem Allergiesyndrom, Diarrhö oder Urtikaria. Bei diesen Patienten führte man eine placebokontrollierte orale Provokation mit der jeweiligen Fleischsorte durch....

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.