Alles für die Katz'

Autor: AFP

Mit immer neuen Produkten hoffen Unternehmen aus aller Welt, von der Affenliebe wohlhabender Hunde- und Katzenhalter für ihre vierbeinigen Freunde zu profitieren. Seit Jahresbeginn kamen 465 neue Produkte für Haustiere auf den Markt, so viele wie noch nie zuvor, wie aus einer am Dienstag veröffentlichten Studie des britischen Unternehmens Mintel hervorgeht. Im gesamten vergangenen Jahr gab es demnach nur 291 neue Produkte.

Ein Großteil der Neuentwicklungen richten sich an Hunde- und Katzenbesitzer, die sich auf ihre eigene Weise um das Wohlergehen ihrer Lieblinge sorgen. Dazu zählen neue Strähnchenfarben in Gold, Rosa, Kupfer oder Blau, besonders rasch trocknende Nagellacke in zwölf verschiedenen Schattierungen, Eau de Toilette und Babypuder sowie Sonnencremes für besonders empfindliche Vierbeiner. Für hypernervöse Haustiere gibt es Anti-Stresspillen oder -sprays, für übergewichtige Artgenossen Diätessen passend zu den Menüs ihrer Besitzer. 58 Prozent der neuen Produkte stammen aus den USA oder Kanada, 16 Prozent aus Europa, zwölf Prozent aus Asien und jeweils sieben Prozent aus dem Nahen Osten, Afrika und...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.