Allgemeinärzte: die Zehnkämpfer der modernen Medizin

Autor: SK/cg

Sind sie bedauerns- oder beneidenswert? Hat es sich gelohnt – bzw. lohnt es sich noch für junge Ärzte –, als Beruf die Allgemeinmedizin zu wählen? Zwei Kollegen erarbeiteten eine ausführliche Bestandsaufnahme.

 

Lange Arbeitstage, wirtschaftliches Risiko, Ärger mit der Abrechnung, nervige Patienten – das ist das Bild vom armen geknechteten Hausarzt. Dem steht aber auch ein anderes gegenüber: außerordentlich attraktives Berufsbild, Abwechslung, Entfaltungsmöglichkeiten, hohe Arbeitszufriedenheit. Welche Beschreibung für die allgemeinärztliche Tätigkeit stimmt denn nun?

Arbeitszeit gut mit Familie vereinbar

Wie ein Kollege seine eigene fachliche und wirtschaftliche Situation einschätzt, hängt natürlich von der individuellen Einstellung ab. Unbestreitbar jedoch haben Allgemeinmediziner unter den niedergelassenen Ärzten die höchste Arbeitszufriedenheit, schreiben Privatdozent Dr. Jean-François Chenot...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.