Allgemeinmediziner übernimmt Vorsitz des Sachverständigenrats

Gesundheitspolitik Autor: Michael Reischmann

Eine Aufwertung der Hausarztmedizin: Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr hat Professor Dr. Ferdinand M. Gerlach, Universität Frankfurt/M., an die Spitze des Sachverständigenrats (SVR) zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen berufen.

Erstmals seit seinem 27-jährigen Bestehen wird das siebenköpfige, interdisziplinäre Beratergremium SVR von einem Allgemeinmediziner geführt. Prof. Gerlach, Präsident der DEGAM, ist seit 2007 SVR-Mitglied, zuletzt als stellvertretender Vorsitzender. Nun übernimmt er für die Dauer von zunächst zwei Jahren die Leitung des Rates.

Er tauscht damit die Position mit dem Finanzwissenschaftler Professor Dr. Eberhard Wille, der dem Rat als stellvertretender Vorsitzender erhalten bleibt.

Die DEGAM erwartet sich von Prof. Gerlachs Berufung einen positiven Effekt für die Allgemeinmedizin. „Dadurch wird die Hausarztmedizin aufgewertet und bekommt zudem eine wichtige Stimme in der Gesundheitspolitik“,...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.