Alte Leute zur Abgabe des Führerscheins zwingen?

Kolumnen Autor: Dr. Frauke Höllering

Kutzsichtig, schwerhörig und Reaktionszeit in Stunden: Viele alte Menschen erfüllen die Anforderungen im Straßenverkehr nicht mehr. Trotzdem gibt kaum einer freiwillig den Führerschein ab.

Mit Stolz kann ich behaupten, ein wirklich fleißiges Praxisteam zu haben. Man sieht niemals jemanden einfach beim Nichtstun und selbst die Kaffeepausen scheinen mir manchmal bedenklich kurz zu sein.

Eines Vormittags aber standen drei Fachkräfte am Laborfenster und schüttelten mit den Köpfen. „Ist Ihnen etwas rausgefallen?“, fragte ich etwas missmutig, weil ich auf einen Urinbefund wartete. „Nein“, war die entschuldigende Antwort, „aber schauen Sie mal, wie Herr M. einparkt!“ Das tat ich dann. In eine Lücke, in der ein mittelmäßiger Fahrer lässig ein größeres Wohnmobil untergebracht hätte, rangierte er so ungeschickt, dass er dafür nicht nur zehn Minuten brauchte, sondern die benachbarten...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.