Alter Vater riskant fürs Kind?

Autor: Le

Samenspender dürfen nicht älter als 40 Jahre sein. Doch ist ein hohes Alter des Vaters in spe wirklich ein Risiko fürs Kind?

Bei der ständig ablaufenden Spermiogenese können bei jeder Mitose neue Punktmutationen entstehen - und mit zunehmendem Alter steigt das Risiko für De-novo-Punktmutationen exponentiell an. Damit sind bei Kindern älterer Männer vermehrt autosomal-dominante Erkrankungen denkbar. In der Literatur finden sich dafür jedoch keine Belege, sagte Professor Dr. Wolf-Bernhard Schill vom Zentrum für Dermatologie und Andrologie der Universität Gießen beim 1. Symposium des Hessischen Zentrums für Reproduktionsmedizin. Einschränkend wies er allerdings darauf hin, dass entsprechende Studien auf Grund kleiner Fallzahlen keine gesicherten Rückschlüsse erlauben. Aus Sicherheitsgründen dürfen Samenspender...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.