Alternativen für Magen-Darm-Kranke

Autor: Dr. Anja Braunwarth, Foto: thinkstock

Bei Reizdarm, chronisch entzündlicher Darmerkrankung oder Kolonkarzinom greifen viele Patienten auf komplementärmedizinische Verfahren zurück. Was können diese?

Beim Reizdarmsyndrom (RDS) nutzen rund 50 % der Patienten die Komplementärmedizin (CAM), vor allem jüngere Frauen mit höherer Bildung, ängstlichem Naturell und distensionsdominierender Symptomatik.

Mit Pfefferminz und Kümmelöl gegen das Reizdarmsyndrom

Auch die Leitlinie hat sich mit verschiedenen Optionen beschäftigt. Empfehlungen finden sich darin für Pfefferminz- und Kümmelöl sowie die Hypnotherapie, berichtete Privatdozentin Dr. Jutta Keller von der Medizinischen Klinik am Israelitischen Krankenhaus in Hamburg.


Zur Akupunktur ist die Datenlage widersprüchlich, laut Metaanalysen und neueren randomisierten Studien erzielen Akupunktur und Sham-Akupunktur ähnliche Effekte, wirken jedoch...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.