Alzheimer per Bluttest vorhersagen

Autor: Marlies Michaelis

In Zukunft könnte es gelingen, per Bluttest die Alzheimer-Krankheit vorherzusagen - wenn die Ergebnisse von US-amerikanischen Wissenschaftlern in weiteren Studien bestätigt werden.

Zellen kommunizieren miteinander - und genau diese Eigenart nutzen nun Tony Wyss-Coray von der Standford University und seine Kollegen, um einen neuen Ansatz zur Vorhersage der Alzheimer-Erkrankung zu entwickeln, berichten die Forscher in Nature Medicine (doi:10.1038/nm1653).

"Genau so wie ein Psychiater Dinge ermitteln kann, indem er den Worten seines Patienten Gehör schenkt, genau so können wir bestimmen, ob etwas im Körper falsch läuft, wenn wir verschiedenen Proteinen zuhören", beschreibt Wyss-Coray den neuen Ansatz. Die Wissenschaftler untersuchten 259 Blutproben von Alzheimer-Patienten aus verschiedenen Ländern und ermittelten innerhalb einer Gruppe von 120 Proteinen, die der...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.