An Hausärzte gezahlte Honorare nicht betroffen

Autor: mic

Der Barmer Hausarztvertrag bietet keine integrierte Versorgung – diese gerichtliche Entscheidung bedauert der Deutsche Hausärzteverband. Die Kasse muss nun mit Rückzahlungen rechnen. An Hausärzte gezahlte Honorare sind davon jedoch nicht betroffen.

Zwar gehört der Barmer Hausarztvertrag nicht zu integrierten Versorgung – so hat es das Bundessozialgericht (BSG) am 6. Februar 2008 entschieden. Doch davon sind laut Angaben des Deutschen Hausärzteverbandes weder an Hausärzte gezahlte Honorare noch die Versorgung der Patienten durch Hausarzt und Hausapotheke betroffen. „Auch wenn die Barmer Ersatzkasse nunmehr die einbehaltenen Mittel aus der sogenannten Anschubfinanzierung zurückzahlen muss, bleiben hiervon die an die Hausärzte gezahlten Honorare unberührt“, erklärte Ulrich Weigeldt, Chef des Deutschen Hausärzteverbandes.

Weigelt sieht in dem Urteil des BSG eine „Abfuhr“ für die integrierte hausärztliche Versorgung. Der Gesetzgeber habe...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.