Anales Fiebermessen ist immer noch am zuverlässigsten

Autor: Dr. Andrea Wülker, Foto: thinkstock

Hat der Patient eine Infektion? Greift die Antibiotikatherapie bereits? Bei diesen und anderen Fragen wird oft die Körpertemperatur ermittelt. Doch was taugen die verschiedenen Methoden?

Thermometer, die die Körpertemperatur innerhalb von Gefäßen (intravaskulär) ermitteln, gelten als Goldstandard. In den meisten Fällen ist das nicht praktikabel, daher erfolgt die Fiebermessung häufig peripher, d.h. im Ohr, unter der Achsel, im Mund oder an der Temporalarterie.

Um herauszufinden, wie präzise sich die Körperkerntemperatur mit peripheren Thermometern abschätzen lässt, suchte das Team um Dr. Daniel J. Niven vom Peter Lougheed Centre in Calgary nach relevanten Studien, in denen die Genauigkeit von peripheren und zentralen Instrumenten bei Kindern und Erwachsenen untersucht wurde.

Die zentralen Methoden erfassen die Körpertemperatur rektal, über einen Lungenarterienkatheter, einen...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.