Analwarzen einfach wegschallen!

Autor: SK

In einem neuen Verfahren nutzt man die Ultraschalltechnik, um Condylomata acuminata (Feigwarzen) komplett zu entfernen – gewebeschonend und in einer einzigen Sitzung.

Die Therapie anogenitaler Kondylome bereitet oft Probleme. Einerseits drohen bei den bisher verfügbaren Behandlungsverfahren (wie Resektion, Laser, Kryotherapie) Komplikationen wie Narben- oder Strikturen, andererseits kommt es häufig zu Rezidiven.

Nun hat die Arbeitsgruppe um Privatdozent Dr. Mario Colombo-Benkmann an der Universitätsklinik Münster das Verfahren Ultracision® als neue Methode bei 13 Männern und Frauen getestet. Bei diesem Verfahren wird die 10 mm lange Ultraschall-Klinge tangential zur Haut angesetzt. Mit einer Vibrationsfrequenz von 55,5 Hz und einer Arbeitstemperatur von 65 bis 120 °C gelingt es, die Warzen zu entfernen, ohne tiefer gelegenes Gewebe zu verletzen, sodass es...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.