Was tun bei anaphylaktischen Schock?

Autor: MTCH

thinkstock

Die schwerste allergischen Reaktion heißt Anaphylaxie und kann lebensbedrohend sein. Menschen mit Anaphylaxie-Risiko sollten stets eine Adrenalin-Fertigspritze mit sich tragen.

Der Begriff Anaphylaxie oder anaphylaktischer Schock bezeichnet unerwartete, rasche und schwere allergische Reaktionen mit Blutdruckabfall, Kollaps, Bewusstlosigkeit und Schock. Eine Anaphylaxie kann gleichermassen Kinder und Erwachsene treffen und wird bei beiden grundsätzlich gleich behandelt. Lediglich die Dosis der verwendeten Notfallmedikamente wird dem Körpergewicht angepasst.

Ursachen und Auslöser der Anaphylaxie

Anaphylaxien bei Kindern werden am häufigsten durch Nahrungsmittel ausgelöst (z.B. Erd- und andere Nüsse, Fisch, Eier, Milch), gefolgt von Insektenstichen (Bienen, Wespen) und Medikamenten (z.B. bestimmten Schmerzmitteln, Antibiotika aber auch Homöopathika).

Anaphylaxie...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.