ANCA-assoziierte Vaskulitis: Schwache Muskeln durch entzündete Gefäße

Autor: Maria Weiß

Seit neuestem stürzte der Mann, weil ihn die Beine im Stich ließen. (Agenturfoto) Seit neuestem stürzte der Mann, weil ihn die Beine im Stich ließen. (Agenturfoto) © Andrey Popov – stock.adobe.com

Bei ausgeprägter proximaler Muskelschwäche ohne offensichtliche Ursache sollte man auch an eine ANCA-assoziierte Vaskulitis denken. Die Titer von CK und ANCA können dabei in der Norm liegen. Eine Muskelbiopsie gibt nun Aufschluss.

Die ANCA*-assoziierte Vaskulitis betrifft die kleinen Gefäße und geht normalerweise mit unspezifischen Sym­ptomen wie Fieber, Gewichtsverlust, Kopf- und Gelenkschmerzen sowie respiratorischen Symptomen einher. Dass auch eine Muskelschwäche mit normalen Kreatinkinase-Werten zu den Beschwerden gehören kann, zeigt der Fall eines 82-Jährigen.

Seit Wochen litt der Mann an Schwäche, Fatigue, Gewichtsverlust und Nachtschweiß, mit Husten und Fieber stellte er sich vor. Zusätzlich berichtete er über Stürze aufgrund nachgebender Beine. Vor dem Eintreten dieser Symptome war er weitgehend gesund und konnte Haushalt und Garten selbst versorgen, berichten Dr. Sureshkumar­ Nagiah­ vom Medical Centre in...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an online@medical-tribune.de.