Angina: Fünf Tage Penicillin reichen aus

Autor: Dr. Judith Lorenz

Streptokokken wird man auch mit geringerer Dosierung von Penicillin los. Streptokokken wird man auch mit geringerer Dosierung von Penicillin los. © wikimedia/James Heilman, MD; iStock/okskaz

Bei einer Streptokokkentonsillitis muss Penicillin V nicht zwingend über zehn Tage gegeben werden. Eine halb so lange Therapie mit vier statt drei Dosen pro Tag ist genauso effektiv.

Die Streptokokken-Pharyngotonsillitis stellt in Europa einen der häufigsten Gründe für die Verschreibung von Antibiotika dar. Angesichts zunehmender Resistenzen müssen die verfügbaren Wirkstoffe vernünftig eingesetzt werden, sagten die Pharmazeutin Gunilla Skoog­ Ståhlgren von der schwedischen Public Health Agency und Kollegen. Bislang, so die Therapieempfehlung, erhalten Patienten mit einer akuten A-Streptokokken-Tonsillitis dreimal täglich 1000 mg Penicillin V über zehn Tage.

Die Wissenschaftler prüften nun, ob die Antibiotikaexposition ohne Einbußen der klinischen Wirksamkeit verringert werden kann. An der Studie nahmen 433 Patienten im Alter von mindes­tens sechs Jahren teil. Alle...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an online@medical-tribune.de.