Angst vor der Schule bleibt oft unerkannt

Autor: AFP

In Deutschland haben zahlreiche Kinder panische Angst vor der Schule. Darauf wiesen Experten bei einer Fachtagung von rund 200 Ärzten, Psychologen und Lehrern am 18.5. in Bremen hin.

Demnach leiden von den rund 400 Jungen und Mädchen, die in Deutschland jährlich für längere Zeit unentschuldigt dem Unterricht fern bleiben, viele unter Schulphobie. Bei ihnen sei das "Schwänzen" kein Zeichen mangelnder Motivation, sondern Ausdruck einer seelischen Notlage, erklärte der Chefarzt der Kinder- und Jugendpsychiatrie am Klinikum Bremen-Ost, Dietrich Petersen. Die Schulphobie werde allerdings häufig nicht erkannt. Ärzte, Eltern und Lehrer führten Symptome wie Kopfweh, Bauchschmerzen oder Übelkeit auf körperliche Ursachen zurück, anstatt die Ängste der Schulkinder zu erkennen.

"Dabei sind die Behandlungschancen umso besser, je früher die Betroffenen in kinderpsychiatrische und...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.