Antibiotika-Kur wiederholen?

Frage von Dr. Dora Kroy,
Ärztin für Kinderkrankheiten,
Iserlohn:

Bei mehreren kleinen Patienten und auch bei der Mutter eines Patienten ist nach dreimaliger Tripeltherapie Helicobacter immer noch positiv. Was tun? Verschwinden die Bakterien auch ohne Behandlung?

Antwort von Professor Dr. Volker F. Eckardt,
Fachbereich Gastroenterologie II,
Deutsche Klinik für Diagnostik,
Wiesbaden:

Seit der bahnbrechenden Entdeckung von Warren und Marshall im Jahre 1983, dass das "peptische" Ulkusleiden nicht peptisch, sondern bakteriell bedingt ist, hat sich weltweit ein Kreuzzug gegen Helicobacter formiert, dessen Fahnenträger uns mit der Aussage erschrecken: "Niemand braucht seinen Magen mit Millionen von Bakterien zu teilen."

Was ist von dieser missionarischen Aktion im Jahre 2000 zu halten? Natürlich wird jeder vernünftige und belesene Arzt seine Patienten mit Helicobacter-positiven Ulzera oder einem MALT-Lymphom antibiotisch behandeln. Aber soll er nun jede...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.