AOK schreibt Rabattverträge nun mittelstandsfreundlich aus

Autor: REI

Mit der Ausschreibung von Einzelrabattverträgen will die AOK in den Jahren 2009 und 2010 Kosten einsparen.

Mit der Ausschreibung von Einzelrabattverträgen für die Jahre 2009 und 2010 im Amtsblatt der Europäischen Union unternimmt das AOK-System einen neuen Versuch, jährliche Ausgaben „im höheren dreistelligen Millionenbereich" einzusparen. Es geht um 64 patentfreie Wirkstoffe mit einem Umsatzvolumen von 2,3 Mrd. Euro im Jahr 2007. Arzneimittelhersteller können nun ihre Angebote für jeden einzelnen Wirkstoff bis zum 6. Oktober bei der AOK Baden-Württemberg einreichen.

56 dieser 64 Wirkstoffe hatten die AOKen bereits für 2008 und 2009 ausgeschrieben. Verschiedene Pharmaunternehmen, die laut AOK „wegen unzureichender Angebote keinen Zuschlag erhielten", verhinderten einen Vertragsabschluss durch den...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.