AOK startet Hausarztmodell

Autor: REI

Die AOK Baden-Württemberg, 100 Haus- und elf Kinderärzte haben Mitte Dezember im Rhein-Neckar-Kreis ein Hausarztmodell gestartet. AOK-Patienten in Mannheim und Umgebung, die sich bei ihrem Hausarzt einschreiben, wird die Praxisgebühr erlassen. Beteiligt sind das Ärztenetz Qu@linet* und die KV Nordbaden.

"Der Hausarzt ist der Arzt des Vertrauens und soll auch Lotse für die Patienten durch den Medizinbetrieb sein", betont der AOK-Vorsitzende Roland Sing. Er rechnet mit 10 000 Versicherten, die sich innerhalb dieses Jahres bei ihrem Hausarzt einschreiben und dann Fachärzte nur noch mit Überweisung konsultieren. Direkte Facharztbesuche (ohne Praxisgebühr) bleiben allerdings bei Gynäkologen, Augen- und Kinderärzten sowie im Notfall möglich.

Eingangs-Check-up plus Präventionsplan

Jeder dieser Patienten erhält nach einer Eingangsuntersuchung einen persönlichen Vorsorgeplan. In dem werden die vereinbarten Angebote, Ergebnisse und Folgemaßnahmen dokumentiert. Dem Patienten stehen Infoveranstaltungen...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.