Apotheker drohen Herstellern

Autor: khb

Die Spitzenorganisationen der Apotheker fordern von den Pharmaunternehmen ultimativ ein klares Votum

 

gegen den Versandhandel. Die Positionen der einzelnen Hersteller sollen den Apothekern dann per Internet präsentiert werden.

Die Geschäftsführer und Vorstände der Pharmaunternehmen bekamen Post von den Apothekern. Thema: Die von der Bundesregierung geplante Liberalisierung des Versandhandels mit apothekenpflichtigen Arzneimitteln, gegen den die Pharmazeuten seit Monaten Sturm laufen. In dem dreiseitigen Schreiben, das Medical Tribune vorliegt, heißt es unmissverständlich, die 21 600 selbstständigen Apotheker "möchten wissen, welche ihrer Marktpartner sie in diesem so wichtigen Kampf unterstützen". "Mit freundlichen Grüßen" haben gleich drei Spitzenfunktionäre unterschrieben: Hans-Günter Friese, Präsident der ABDA-Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände, Johannes B. Metzger, Präsident der...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.