Appetitzügler soll Diabetestherapie unterstützen

Autor: Friederike Klein

Der Appetitzügler scheint eine wichtige Therapieoption zu sein. © iStock.com/Vadym Petrochenko

Der selektive Serotonin-2c-Rezeptoragonist Lorcaserin ist in den USA zur Gewichtsreduktion zugelassen. Die randomisierte Doppelblindstudie CAMELLIA-TIMI 61 zeigt, dass die damit erreichte Gewichtsreduktion auch das Risiko der Diabetesentwicklung verringern bzw. zur Remission der Hyperglykämie bei Typ-2-Diabetes bzw. Prädiabetes führen kann.

Lorcaserin könnte damit eine wichtige Ergänzung zur Lebensstilmodifikation als Mittel zum Gewichtsmanagement sein, glaubt Professor Dr. Benjamin Scirica, Harvard Medical School, Boston. Er stellte die metabolischen Ergebnisse der CAMELLIA-TIMI-61-Studie vor. 12 000 Patienten mit einem BMI ≥ 27 kg/m², einer bestehenden kardiovaskulären Erkrankung oder Typ-2-Diabetes und weiteren kardiovaskulären Risikofaktoren erhielten auf Basis von vorher etablierten Lebensstilinterventionen (Bewegung und kalorienreduzierte Diät) randomisiert Lorcaserin (10 mg zweimal täglich) oder Placebo.

Moderater, aber nachhaltiger Gewichtsverlust

Der Gewichtsverlust unter Lorcaserin war im Vergleich zu Placebo...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.