Aromatasehemmer im Vergleich

Autor: bg

Ein direkter Vergleich der Aromatasehemmer Letrozol und Anastrozol in der Second-line-Therapie des fortgeschrittenen rezeptorpositiven Mammakarzinoms postmenopausaler Frauen zeigte: Mit Letrozol werden signifikant höhere Ansprechraten erreicht.

Das Ergebnis dieser randomisierten offenen multizentrischen Phase-III-Studie wurde auf der 38. Jahrestagung der Amerikanischen Gesellschaft für Klinische Onkologie vorgestellt: Letrozol* erzielte mit 19,1 % eine signifikant höhere objektive Responsrate als Anastrozol** mit 12,3 %. Das bedeutet, dass 50 % mehr Frauen mit fortgeschrittenem Mammakarzinom auf Letrozol ansprechen, berichtete der Studienleiter Professor Dr. Carsten Rose von der Onkologiska Klinik der Universität Lund.

An dieser Studie nahmen 713 postmenopausale Patientinnen mit lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem Mammakarzinom teil. 48 % der Patientinnen hatten ein hormonrezeptorpositives Mammakarzinom, bei den übrigen...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.