Arterien kriegen ihr Fett weg

Autor: Fabian Seyfried

Große Mengen des ungesunden LDL-Cholesterin können Arterien verkalken. Ein experimentelles Medikament halbierte nun die Menge dieses Cholesterins im Blut innerhalb von nur vier Wochen. Ob die Nebenwirkungen einen breiten Einsatz erlauben, ist noch zu klären.

Erst ein schönes Stück Leber und zum Nachtisch Buttercremetorte - manch einer ist selber Schuld, wenn er unter einem erhöhten Cholesterinspiegel leidet. Bei den sechs Patienten, die ein neu entwickeltes Medikament testeten, sorgte hingegen eine seltene Erbkrankheit für geradezu tödlich hohe Blutfettwerte. Umso erfreulicher fiel das Ergebnis der Behandlung aus: Die Menge an schädlichem LDL-Cholesterin sank bei ihnen um die Hälfte.

Der Gesamtcholesterinwert nahm ebenfalls deutlich ab und noch weitere Faktoren ließen auf gesundere Gefäße schließen, berichten das Ärzteteam um Daniel Rader von der University of Pennsylvania im renommierten Fachmagazin The New England Journal of Medicine (2007,...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.