Arterien mit Gold freisprengen

Autor: AZ

Ein neues Verfahren könnte die KHK-Therapie revolutionieren. Trifft Infrarot-Laser auf Nanopartikel aus Gold, explodieren diese regelrecht. Auf diese Weise könnte man Atherosklerose-Plaques einfach wegbrennen.

In einer Studie an 27 Probanden mit stabiler Angina pectoris setzten russische und niederländische Forscher das experimentelle Verfahren erstmalig bei Menschen ein. Die Patienten wurden in drei Gruppen randomisiert, wobei zehn Personen als Kontrollgruppe dienten.

In einem experimentellen Arm wurden die Nanopartikel mittels eines ausgefeilten Transportsystems aus Mikrobläschen und Oberflächenantigenen direkt in die Ablagerung bugsiert. Im zweiten experimentellen Arm befanden sich die nur 80 nm großen Goldteilchen intrazellulär in zirkulierenden Vorläuferzellen und wurden so an die Stelle des Plaques transportiert.

Drei Tage nachdem die Nanopartikel implementiert wurden, heizte man sie per...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.