Arzt lädt Kollegen und Patienten zur Benotung von Kassen im Internet ein

Autor: REI

Wenn die AOK Versicherte ermuntern will, Ärzte im Internet zu beurteilen, dann sollten Leistungserbringer, Patienten und Angehörige auch die Möglichkeit haben, sich über Kassen äußern zu können. Der Allgemeinarzt Norbert Scholz hat deshalb zusammen mit zwei Freunden die Homepage www.krankenkassenbewertung.net eingerichtet.

 

Zwei Wochen nach dem Start der Seite zählte der Krefelder Arzt bereits 6500 Zugriffe und 370 Bewertungen. Schlechte Noten kassieren die aufgeführten gesetzlichen Kassen insbesondere von Ärzten. „Kasse hat sich über Callcenter direkt in die Therapie von Diabetikern mit DMP eingemischt und Pat. empfohlen, ein Insulin gegen ein anderes auszutauschen", heißt es da. Oder: „Ablehnung der Verordnung für maschinelle Lymphdrainagegeräte, obwohl dies wirtschaftlicher wäre als die lebenslange Verordnung von manueller Lymphdrainage." Neben solchen Kommentaren nutzen die Kollegen auch den vorgegebenen Ja-Nein-Antwortenkatalog zur Charakterisierung einer Kasse. Darin werden Aspekte abgefragt wie:

  • „Sind Sie...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.