Arztbewertung online: Müssen Sie um Ihren Ruf bangen?

Gesundheitspolitik Autor: Philipp Himstedt

Der neue Internet-Arztlotse der Ersatzkassen (vdek) stößt bei Bundesärztekammer und Hausärzteverband auf wenig Gegenliebe. Vor allem die Freitextfelder, die den Patienten zur Meinungskundgabe angeboten werden, stehen in der Kritik.

In Berlin stellte der Verband der Ersatzkassen (vdek) sein neues Arzt-Informationsportal www.vdek-arztlotse.de vor. Dieses nicht kommerzielle Projekt soll dafür sorgen, dass jeder Patient den für seine individuellen Bedürfnisse besten Arzt finden kann, so der vdek.

Arztlotsen bewerten nach Schulnoten

Ermöglicht werde dies durch einen unkomplizierten und schnell auszufüllenden Fragebogen, in dem die Patienten ihren Arzt mit Schulnoten in fünf Kategorien (z.B. Erscheinungsbild der Praxis, Praxispersonal) bewerten und in einem Freitextfeld ihre Entscheidung begründen. Weitere Informationen über die Praxis, zum Beispiel ob diese behindertengerecht eingerichtet ist, befinden sich ebenfalls...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.