Asthma aus den Augen?

Patienten, die wegen eines Glaukoms Augentropfen mit Betablockern anwenden, schweben möglicherweise in erhöhter Asthmagefahr.

In einer britischen Studie wurde in einer Kohortenstudie retrospektiv ermittelt, ob Glaukompatienten vermehrt Betamimetika, Theophylline, inhalative Kortikoide oder Anticholinergika benötigten. Tatsächlich fanden die Forscher heraus, dass die Gefahr für eine Obstruktion der Bronchien im ersten Jahr nach Beginn einer Glaukomtherapie auf das 2,2-fache anstieg. Die Forscher errechneten, dass man pro 55 behandelten Glaukompatienten mit einer bronchialen Schädigung rechnen müsse. Bei älteren Patienten, deren Augenlicht durch das Glaukom in der noch zu erwartenden Lebenszeit nicht gefährdet erscheint, sollte man deshalb eventuell auf die Senkung des Augeninnendrucks verzichten, raten, die Autoren...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.