Asthma bei Leistungssportlern bändigen

Autor: Dr. Andrea Wülker, Foto: fotolia - Dirima

Hochleistungssportler haben häufig Atemwegsprobleme. Die Prävalenz von Asthma und belastungsinduzierter Bronchokonstriktion wird auf 30 bis 70% geschätzt.

Im Vergleich zu Nichtsportlern weisen Hochleistungssportler – vor allem, wenn sie Ausdauersport treiben – deutlich häufiger Atemwegsprobleme auf, schreiben Dr. Louis- Philippe Boulet von der Laval University, Quebec, und Mitarbeiter im „New England Journal of Medicine“. Vermutet wird, dass ein Zusammenspiel aus verschiedenen Faktoren für Sportler-Asthma und belastungsinduzierte Bronchokonstriktion verantwortlich ist (siehe Kasten).


Respiratorische Symptome allein (Dyspnoe bei Belastung, Husten, Engegefühl in der Brust) reichen nicht aus, um die Diagnose Asthma oder belastungsinduzierte Bronchokonstriktion bei Sportlern zu stellen. Um die Diagnose stellen zu können, ist immer eine...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.