Asthma häufiger hyposensibilisieren!

Autor: Rd

Welche Asthmatiker profitieren von einer Hyposensibilisierung? Erfahrene Allergologen und Pneumologen nehmen Stellung zur Indikation und Kontraindikation der spezifischen Immuntherapie.

Allergene und unspezifische Reize wie kalte Luft oder Rauch sind bei Asthmatikern in unterschiedlichem Ausmaß an der Auslösung ihrer Symptome beteiligt. Mit den derzeit verfügbaren Medikamenten lassen sich die Beschwerden zwar meist effektiv lindern, doch kausal wirken diese nicht. Eine Hyposensibilisierung dagegen kann zumindest die allergen-induzierten Symptome reduzieren und dadurch die entzündliche Hyperreaktivität der Bronchien dauerhaft vermindern, schreiben Allergologen und Pneumologen in der "Deutschen Medizinischen Wochenschrift".

Auch als Prophylaxe wirksam

Die Autoren verweisen z.B. auf eine Studie, in der die spezifische Immuntherapie (SIT) über zwei Jahre bei Patienten mit...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.