Atemnot beim Schuhebinden? Lungenhochdruck suchen!

Autor: AZA

Die Therapiemöglichkeiten der pulmonal arteriellen Hypertonie haben sich in den letzten Jahren durch neue Medikamente verbessert. Doch damit betroffene Patienten davon profitieren, gilt es vor allem, die Erkrankung frühzeitig zu diagnostizieren.

Typischerweise werden Patienten mit pulmonaler Hypertonie erst im fortgeschrittenen Stadium in spezialisierten Zentren vorgestellt, berichtet Professor Dr. Horst Olschewski von der Medizinischen Universitätsklinik Graz in der Deutschen Medizinischen Wochenschrift.

Bei jungen Patienten <forced-line-break />oft Synkopen

Da sich die Erkrankung schleichend entwickelt, wird sie lange Zeit nicht richtig wahrgenommen. Deshalb sollte bei unklarer Belastungsdyspnoe oder chronischen unspezifischen Beschwerden (Müdigkeit, leichte Erschöpfbarkeit) eine pulmonale Hypertonie in Betracht ziehen. Als wichtiger Hinweis gilt die Dyspnoe beim Bücken – z. B. beim Schuhe binden. Junge Patienten klagen auch über...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.