Atherogenen Cholesterintransfer stoppen

Autor: Sonja Böhm, Foto: thinkstock

Statine schützen zwar die Patienten nach akutem Koronarsyndrom, aber ein Restrisiko bleibt. Abhilfe erhofft man sich durch neue Moleküle, die das HDL-Cholesterin erhöhen.

Mit Dalcetrapib ist ein „Modulator“ von CETP (Cholesterinester-Transferprotein) in Entwicklung. Erste Ergebnisse des klinischen Entwicklungsprogramms dal-HEART wurden anlässlich der Herbsttagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie (DGK) in Düsseldorf auf einem Pressegespräch des Unternehmens Roche Pharma vorgestellt.

HDL-Erhöhung als wichtiges Reha-Ziel beim akuten Koronarsyndrom 

Viele Patienten mit akutem Koronarsyndrom (ACS) sind zwar bei Entlassung aus der Reha mit ihrem LDL-Cholesterin im Zielbereich, erreichen aber beim HDL-Cholesterin die Zielwerte nicht. Dies belegen deutsche Registerdaten.


Es mangelt an effektiven Möglichkeiten der HDL-Erhöhung, betonte Professor Dr. Heinz...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.