Atomoxetin dämpft Hyperaktivität bei ADHS

Autor: AW

Als vielversprechend bezeichnen Experten das erste in Deutschland zugelassene Nichtstimulans zur ADHS-Therapie, Atomoxetin. Ist auch das Nebenwirkungsprofil akzeptabel?

Atomoxetin ist ein selektiver Noradrenalin-Wiederaufnahmehemmer und das einzige Medikament zur Behandlung der ADHS, das nicht dem Betäubungsmittelgesetz unterliegt. Kindern ab sechs Jahre und Jugendlichen mit Aufmerksamkeitsdefizit- und Hyperaktivitätsstörung (ADHS) sollen davon profitieren.      

Die Wirksamkeit der Substanz wurde in klinischen Studien an über 4000 Patienten untersucht, schreibt das Team um Dr. Kathrin Sevecke von der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters der Universität Köln in der Online-Ausgabe des „Nervenarztes“. In diesen Studien reduzierte Atomoxetin die Parameter Impulsivität und motorische Unruhe deutlich besser als Plazebo und die...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.