Atopisches Ekzem - Juckreiz einfach wegnadeln!

Autor: Dr. Dorothea Ranft, Foto: thinkstock

Hautbeschwerden lassen sich auch mit Akupunktur lindern. Juckreiz, Rötung und Quaddeln werden durch die Nadel-Behandlung signifikant gemildert.

Die 30 Teilnehmer litten alle an einem atopischen Ekzem und wurden mit Pollen- und Hausstaubmilbenallergenen geprickt. Um die Wirkung auf den Juckreiz zu testen, wurde vor und nach Allergenkontakt genadelt. Mit echter Akupunktur nach dem Prick verminderte sich der Kratzdrang signifikant stärker als mit Piksen am Placebopunkt oder Scheinnadelung. Auch in der Juckreizprävention war die echte Akupunktur überlegen, Rötung und Quaddeln fielen geringer aus, schreibt das Team um Privatdozent Dr. Florian Pfab von der Dermatologischen Klinik der TU München in „Allergy“.

Florian Pfab et al., Allergy 2010; online first

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.