Auch bei Männern tickt die Uhr

Autor: AFP

Entgegen bisherigen Annahmen wächst auch bei Männern mit zunehmendem Alter das Risiko, kranke Kinder zu zeugen. Die DNA von Samen älterer Männer zeige ein steigendes Risiko von Unfruchtbarkeit und Anomalien, heißt es in einer am 5. Juni veröffentlichten US-Studie.

Es sei bekannt, dass bei Frauen die biologische Uhr ticke. Die Studie zeige, dass dies aber auch für Männer gelte - nur anders: Anders als bei Frauen lässt demnach bei Männern die Fähigkeit, gesunde Kinder zu zeugen, in einem über viele Jahre fortschreitenden Prozess nach. Männer, die mit dem Kinderzeugen warteten, riskierten nicht nur Zeugungsschwierigkeiten, sondern auch Kinder mit genetischen Problemen, sagte Ko-Autor Andrew Wyrobek.

Zu den Ergebnissen kamen Forscher der Berkeley-Universität von Kalifornien und des Lawrence Livermore National Laboratory. Die Studie wird in dieser Woche in der Online-Ausgabe von "Proceedings of the National Academy of Sciences" vorgestellt. An der Studie...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.