Auch mit homöopathischen Mitteln wird der Heuschnupfen gebändigt (Seite 2)

Autor: Dr. Markus Wiesenauer

Zeigen sich die akuten Beschwerden mit regelrechten Niesattacken, Juckreiz im Augen- und Nasenbereich sowie Fließschnupfen im Wechsel mit zähem Sekret und verstopfter Nase, dann ist Sabadilla D6, auch Läusesamen genannt, die richtige Wahl für Sie; übrigens hat sich Sabadilla auch bewährt, wenn der Heuschnupfen mit einer Hausstaubmilbenallergie verbunden ist.

Kennen Sie das Pfahlrohr, das im Mittelmeerraum wächst und aussieht wie Bambus? Es heißt Arundo mauritanica und hat sich als D6-Potenz besonders bewährt, wenn sich der Heuschnupfen mit extremem Juckreiz im Mund- und Rachenraum, in den Gehörgängen sowie außen am Hals bemerkbar macht.  

Und wie müssen Sie Ihr Mittel im Akutfall dosieren?...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.