Auf Hausbesuch beim Medizinischen Dienst der Krankenversicherung

Gesundheitspolitik Autor: Klaus Schmidt

Der Medizinische Dienst der Krankenversicherung in Bayern feiert sein 25-jähriges Bestehen. Dr. Wolfgang Hoppenthaller, Exvorsitzender des Bayerischen Hausarztverbandes, besuchte den MDK am Tag der offenen Tür in Deggendorf.

Was es bedeutet, alt zu sein, hat Allgemeinarzt Dr. Wolfgang Hoppenthaller beim MDK am eigenen Leib erfahren. Beim Tag der offenen Tür stieg der Exvorsitzende des Bayerischen Hausarztverbandes in einen Alterssimulator, einen speziellen Anzug, der einen die typischen Einschränkungen älterer Menschen hautnah und realistisch erleben lässt.

Dr. Hoppenthaller wollte aber noch mehr erfahren vom MDK. Der Arzt erlebt den Begutachtungsservice des von der GKV getragenen Dienstes häufig als Instanz, die seinen Patienten Leistungen verweigert und Ansprüche abweist. Erst kürzlich, so erzählte er Medical Tribune, habe der MDK einer 80 Jahre alten Frau nach einem Sturz eine Anschlussheilbehandlung...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.