Augenlicht mit Nadeln und Vitaminen retten?

Frage von Dr. Wolfgang Pilz,

 

Facharzt für Allgemeinmedizin,

 

Friedberg:
Bislang war mir geläufig, dass es bei der trockenen Makuladegeneration keine sinnvolle Therapie gibt. Nun wurde ich nach dem Nutzen der photodynamischen Therapie bei dieser Indikation gefragt. Gibt es neue Erkenntnisse?

Antwort von Professor Dr. Frank G. Holz,

Universitäts-Augenklinik,

Bonn:
Bei der trockenen Makuladegeneration ist ein Früh- von einem Spätstadium zu unterscheiden. Für das Spätstadium liegen bislang keine wirksamen Therapiemöglichkeiten vor. Bezüglich des trockenen Frühstadiums wurde in der so genannten ARED-Studie gezeigt, dass die Einnahme von Vitamin C, E, Betakarotin und Zink in relativ hoher Dosierung sinnvoll sein kann. Ob die Kriterien erfüllt werden, muss von dem Augenarzt mit einer Augenspiegelung geprüft werden.

Die photodynamische Therapie (PDT) kommt nur für die feuchte Variante der altersabhängigen Makuladegeneration - allerdings nicht für alle Ausprägungsformen - in Frage. Ob...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.