Ausgaben in der Arztpraxis: MFA helfen sparen

Autor: Anouschka Wasner

Hat das Praxisteam die Ausgaben im Griff, geht es der Arztpraxis finanziell besser. Hier gibt's praktische Tipps zum Sparen.

Neben den Einnahmen sind es natürlich die Ausgaben, die über die Finanzlage der Arztpraxis entscheiden. Und zwar nicht nur die großen Anschaffungen, sondern auch die Ausgaben für die alltäglichen Dinge und Verbrauchsmaterialien in der Küche oder an der Rezeption.

Um es überspitzt zu formulieren: Jeder Euro, der unnütz für Büromaterial, Porto- oder Heizkosten ausgegeben wird, wird bei Ihrer nächsten Anfrage nach Gehaltserhöhung fehlen. Damit soll unterstrichen werden, dass innerhalb des Praxisteams jeder – zumindest bis zu einem bestimmten Punkt – auch die finanzielle Situation mitbestimmen kann.

E-Mail statt Brief, günstigere Telefontarife - es gibt viele Bereiche wo gespart werden kann

...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.