Autolog transplantierte Inselzellen ?kontrollieren den Zuckerspiegel

Autor: Dr. Stefanie Kronenberger; Foto: fotolia, Sven Hoppe

Chronische Pankreatitis führt oft zu Resektion des Pankreas. Durch autologe Inselzelltransplantation kann die Insulinproduktion erhalten werden. Nur wenige Zentren bieten die Technik an.

Eine retrospektive Studie analysierte die Auswirkungen einer autologen Inselzellimplantation an neun Patienten im Alter zwischen 13 und 47 Jahren mit chronischer Pankreatitis. Bei allen hatte die medikamentöse Therapie versagt und das entzündete Organ musste total oder subtotal entfernt werden.

Die Inselzellisolierung war in dem Krankenhaus, in dem die Opera­tion stattfand, nicht möglich. Daher brachte man das Pankreasgewebe nach der Resektion sofort in ein Zentrum, in dem die Insulin produzierenden Zellen extrahiert wurden. Direkt im Anschluss, nach einer mittleren Transportzeit von 3,5 Stunden, erhielten die Patienten ihre Inselzellen via Pfortaderinfusion zurück.

Patienten benötigen kein...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.