Azubi-Probezeit auf vier Monate verlängert

Autor: reh

Seit dem 1. April gilt für Helferinnen ein neues Berufsbildungsgesetz. Danach sind jetzt vier Monate Probezeit möglich, selbst bei schon abgeschlossenen Ausbildungsverhältnissen.

 

Das Ziel der Berufsausbildung wurde geändert. Zukünftig soll in Schule und Praxis die Vermittlung beruflicher Handlungsfähigkeit im Mittelpunkt stehen, berichtet die Landesärztekammer Hessen (LÄKH). Davon sind hauptsächlich die Berufsschulen betroffen, die die Ausbildung jetzt nach Lernfeldern und nicht mehr nach Unterrichtsfächern gliedern sollen. In der praktischen Ausbildung soll die nötige Berufserfahrung vermittelt werden.

Neu ist auch, dass die bisher dreimonatige Probezeit auf vier Monate verlängert wurde. Wobei auch bei bereits bestehenden Ausbildungsverhältnissen die Probezeit auf insgesamt vier Monate verlängert werden kann. Allerdings nur, wenn sich die Auszubildende noch in der...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.