Babys aus dem Glas

Autor: NAE

Ungewollte Kinderlosigkeit ist ein zunehmendes gesellschaftliches Problem. Eine Unfruchtbarkeit kann aus unterschiedlichsten Gründen vorliegen. Paaren, bei denen einer der beiden querschnittsgelähmt oder HIV-infiziert ist, kann die

 

Reproduktionsmedizin erst mit der Entwicklung immer neuerer Techniken helfen.

Unfruchtbarkeit liegt vor, wenn nach einem Jahr ungeschützten Geschlechtsverkehrs keine Schwangerschaft eintritt. Die Suche nach der Ursache beginnt meist mit einem ausführlichen Gespräch. Da in vierzig Prozent der Fälle die Sterilität beim Mann liegt, gilt es, beide Partner von Anfang an in die Sterilitätsabklärung miteinzubeziehen. Werden Funktionsuntüchtigkeit der Tuben oder Pathospermie als Ursache gefunden, gilt die In-Vitro-Fertilisation (IVF) als Therapie der Wahl.

Im Monat vor der künstlichen Befruchtung wird die Patientin individuell medikamentös eingestellt. Durch diese hormonelle ovarielle Stimulation wird versucht, mehrere Follikel (im Optimalfall sechs bis fünfzehn)...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.