Bald Impfung gegen Rheuma?

Autor: Rd

Kann man die Rheumatoide Arthritis bald durch eine Impfung heilen? Pädiater der Universität von Kalifornien verfolgen eine heiße Spur.

Die Wissenschaftler hatten Patienten mit beginnender Polyarthritis über sechs Monate oral das Peptid dnaJP1 verabreicht. Mit Erfolg: Die autoimmune T-Zell-Antwort ließ nach, ohne dass Nebenwirkungen auftraten, meldet die Universität. DnaJ ist ein natürlich vorkommendes Protein, mit dem T-Zellen den Entzündungsprozess in Gang setzen.
Der zur Impfung benutzte Abschnitt des Peptids, dnaJP1, enthält eine Sequenz von fünf Aminosäuren, die mit einem HLA-Muster übereinstimmt, das 70 % aller Patienten mit RA aufweisen, Gesunde dagegen nicht.

Die Forscher gehen davon aus, dass sie bei Betroffenen eine Toleranz gegen diesen Eiweißbausstein induzieren und damit die Entzündung verhindern bzw. eindämmen...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.