Bauchfett fördert Darmkrebs

Autor: CG

In einer Langzeitstudie fanden sich überraschende Zusammenhänge zwischen Körpergröße, Taillenumfang und Krebsrisiko.

Speck am Bauch begünstigt offenbar die Entstehung von Dickdarmkrebs. Das zeigt eine neue Studie an einer Gruppe von rund 368.000 Männern und Frauen. Während der Beobachtungszeit von sechs Jahren erkrankten 984 der Teilnehmer an einem Darmtumor.

Die Forscher entdeckten einige überraschende Zusammenhänge: Hoher Taillenumfang und ein großer Taillen-Hüftumfang-Quotient (z.B. > 0,85 für Frauen) steigerten das Risiko bei beiden Geschlechtern zum Teil um mehr als 50 %. Auch die Körpergröße schlug sich signifikant im Krebsrisiko nieder. Große Männer (> 180,5 cm) und Frauen (> 167,5 cm) trugen erkrankten deutlich häufiger als kleinere Personen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.