Befreite zahlen keine Praxisgebühr

Autor: AFP

Die Zahl der von Zuzahlungen befreiten Versicherten der gesetzlichen Krankenversicherung ist wieder drastisch angestiegen.

Wie das Münchner Magazin "Focus" berichtet, zählten allein die Allgemeinen Ortskrankenkassen (AOK) in den ersten sechs Monaten diesen Jahres mehr als 2,26 Millionen "Befreite". Dies seien fast 880.000 Versicherte mehr als noch im Vorjahreszeitraum. Die Quote stieg demnach von 5,4 auf 8,9 Prozent. Als Grund nennt die AOK laut "Focus", dass die Anfang 2004 eingeführte Regelung "inzwischen allgemein bekannt ist".

Die begehrten Befreiungsausweise stellen die Kassen jeweils für den Rest eines Kalenderjahres aus, sobald Versicherte mehr als zwei Prozent ihrer jährlichen Bruttoeinnahmen für Zuzahlungen ausgegeben haben (bei chronisch Kranken ein Prozent). Im gesamten Jahr 2004 konnten sich so über...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.