Behandelt vom 5-Sterne-Arzt

Autor: AFP/Fabian Seyfried

Ob ein Arzt gut ist oder nicht, sollen Patienten in etwa zwei Jahren schon vor Betreten der Praxis erkennen können: An einem Siegel am Eingang. Das plant zumindest die Kassenärztliche Bundesvereinigung, wie ihr Chef, Andreas Köhler, bekannt gab.

Patienten sollen die Qualität ihres Arztes künftig mit Hilfe eines Siegels beurteilen können. "In etwa zwei Jahren soll es das Deutsche Gesundheitssiegel geben", sagte der Chef der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV), Andreas Köhler, der Tageszeitung Die Welt. "Das kommt bei allen Ärzten aufs Praxisschild, die nachweislich gute Qualität anbieten."

Wer detaillierte Informationen wolle, solle im Internet nachlesen können, wie viele Darmspiegelungen ein Arzt beispielsweise pro Jahr macht, ob er Patientenbefragungen durchführt und wie er dabei abschneidet. "Für gute Qualität soll ein Arzt auch mehr Geld bekommen können", kündigte Köhler an. Er fügte hinzu, bis zur Siegel-Einführung müssten...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.