Behindert Fischöl die Krebstherapie?

Autor: Dr. Dorothea Ranft, Foto:

Krebspatienten erhoffen sich von Fischöl-Kapseln eine zusätzliche Wirkung. Doch damit schwächen sie vielleicht die Chemotherapie.

Wenn mesenchymale Tumorstammzellen mit Cisplatin in Kontakt kommen, sezernieren sie zwei mehrfach ungesättigte Fettsäuren (omega-3- und omega-6-), die sie gegen den Angriff des Zytostatikums wappnen.


Wissenschaftler der Universität Utrecht stellten fest, dass auch Mäuse mit subkutanen Tumoren resistent gegen die Chemotherapie wurden, wenn man ihnen die beiden Fettsäuren applizierte.

Tumorzellen werden resistent gegen Cisplatin

Stammzellen aus dem Blut von Krebspatienten produzierten unter Cisplatin ebenfalls die genannten Fettsäuren und büßten ihre Empfindlichkeit gegenüber Zystostatika ein.


Omega-3- und -6-Fettsäuren finden sich in Fischölsupplementen und Algenextrakten, die...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.