Bei Cluster ran an den Sauerstoff!

Autor: eno

Die Inhalation von 100%igem Sauerstoff vertreibt lästige Cluster-Kopfschmerzen. Rasch angewendet, verschwinden die Attacken binnen 15 Minuten.

 

Bei vier von fünf Patienten, die von unerträglichen Cluster-Attacken heimgesucht wuden, lohnte sich beim Beginn eines Anfalls der flinke Griff zur Inhalationsmaske anstatt zur Tablette. So lautete das Fazit der Autoren einer randomisierten, placebo-kontrollierten Studie.
Teilgenommen hatten 57 Patienten, die episodisch an Cluster-Kopfschmerzen litten und 19 Betroffene mit chronischem Cluster-Schmerz. Die Probanden erhielten 15 Minuten lang entweder 100%igen Sauerstoff (12 Liter/Minute) oder normale Luft (Placebo) über eine Gesichtsmaske. Diese Inhalationen erfolgten jeweils bei vier Cluster-Attacken. Die Sauerstofftherapie war deutlich überlegen: 78 % der Behandelten waren nach 15 Minuten...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.